Nie wieder Krieg und gegen Imperialismus!

Wie groß waren Barack Obamas Worte im Wahlkampf noch: Guantanamo wird geschlossen und jeder „Extremist“ bekommt seinen fairen Prozess! Was ist daraus geworden? Wie es bei den „Verbrechern“ in Übersee so Sitte ist, blieb es nur eine weitere leere Phrase.

Heute möchte Herr Obama lediglich die Tribunale modifizieren und Guantanamo nicht mehr schließen. Auch mit diesem „Amerikaner“ wird es keinen Weltfrieden, Versöhnung und der gleichen geben! Er hat als oberste Doktrin den Schutz Israels und somit auch die gleichen Feinde wie die Regierung Bush. Die so genannten „Outpost of tyranny“, die die ehemalige amerikanische Außenministerin Rice betitelte, sind noch immer da und noch genauso „gefährlich“ wie früher. Es ist nur eine Frage der Zeit bis der Krieg auch wieder aktiv nach Europa kommt, denn unter diesen „Outpost of tyranny“ befindet sich auch Weißrussland. Seitdem dort der Kapitalismus und der Liberalismus vom Präsidenten und „Diktator“ Lukaschenko im Jahre 1994 gestoppt wurden und er sich dem Westen abwandte, geriet er ins Visier der „Befreier“!

Wer sich nicht fügt der wird vernichtet! Und sie verfahren schon seit Jahrzehnten nach der gleichen Art und Weise. Durch Lügen und Intrigen fallen damit auch die letzten freien Völker der „Demokratie“ des Westens zum Opfer. Seit hundert Jahren fehlen die Westmächte in keinem Krieg. Was den „Befreiten“ bleibt ist Trauer um die toten Freunde und Familienmitglieder und der Hass auf die Mörder! Ob es Japan, Vietnam, Korea, Afghanistan, Irak oder Palästina ist, überall das gleiche erbärmliche Spiel! Befreit von Leben und Freiheit!

Deutschland und die EU stecken bis zum Hals mit im kapitalistischen Terror und rücken uns somit immer weiter in das Visier der „Terroristen“. Soll nach den Anschlägen von Madrid und London auch noch im Berliner Hauptbahnhof eine Explosion Hunderte in den Tod reißen?! Es wird passieren wenn sich der Kurs Deutschlands nicht ändert!

Ihre Methoden mögen zweifelhaft sein aber ihr Ziel der Weltherrschaft ist des Kampfes würdig! Palästina wird heute noch bombardiert und isoliert, weil sie die Frechheit besaßen freie Wahlen durchzuführen und eine islamistische Partei, die Hamas, zur Führung ihres Landes zu wählen. Mit Terror und Manipulation gegen „Terroristen“? Doppelmoral „made in USA“!

Dies sind nur wenige Beispiele des hundertjährigen Krieges Amerikas gegen die Freiheit! Deshalb gehen wir am 5.September in Neuruppin auf die Straße! Um den Menschen zu zeigen, dass es noch eine Opposition gegen Kapitalismus und Imperialismus gibt! Wir, die Nationalen Sozialisten, sind gegen diese Kriege und beziehen klar Stellung für ein friedliches Miteinander auf Besinnung der eigenen Nation und Herkunft! Jedem Volk sein Land in den natürlich gewachsenen Grenzen! Selbstbestimmung statt Fremddiktatur! Gerade wir als Deutsche kennen die systematische Unterdrückung und Freiheitsberaubung eines Volkes nur zu gut. Nahmen sie uns doch schon zweimal unsere Souveränität!

Darum: Nie wieder Krieg nach unserem Sieg!

Weitere Informationen zum Antikriegstag in Neuruppin hier.

Advertisements